Revolving Cards

Die Revolving Cards sind die echten Kreditkarten. Hierbei bekommt man wie bei der Charge Card einen Kreditrahmen eingeräumt. Bis zu diesem Limit kann man die Kreditkarte problemlos nutzen. Einmal monatlich erhält man eine Kreditkartenabrechnung. Danach können die angesammelten Kreditkartenumsätze komplett bezahlt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Dabei zahlt man nur einen Bruchteil der Gesamtkosten und lässt den Betrag vom Girokonto abbuchen.

Möchte man mehr zurückzahlen oder den Saldo der Revolving Kreditkarte komplett ausgleichen, dann überweist man den gewünschten Betrag vom Girokonto auf das Kreditkartenkonto. Der Kreditrahmen kann stets bis zum Kreditkartenlimit genutzt werden. Durch das Nutzen des Kreditrahmens und des zwischenzeitlichen Wieder-Ausgleichens bezeichnet man diese Kreditkarten als Revolving-Kreditkarten. Ist der Kreditrahmen komplett ausgereizt, dann kann man mit der Kreditkarte auch nichts mehr anfangen. Dann muss man sich um den Ausgleich oder wenigstens Teilausgleich des Kreditkartenkontos kümmern.

Sollzinsen fallen dann an, wenn der Kreditrahmen genutzt wird und die Rückzahlung in Raten erfolgt. Wählt man also die Komplettbezahlung, braucht man auch keine Sollzinsen zu bezahlen.

Folgende Kreditkarten sind kostenlose Revolving-Cards: